Reise

Wissenswertes für Camping Anfänger und Einsteiger


Haben Sie vor, das erstenMal einen Campingurlaub zu machen? Wenn die ganze Familie mit dabei ist, sollten Sie gute Recherchen eine gute Planung machen, damit Sie nichts vergessen. Um Fehler zu vermeiden, dürfen Sie den Campingurlaub als Einsteiger deshalb gut überdenken, damit der Urlaub ein voller Erfolg wird. Haben Sie vor, dass Sie ein Wohnmobil mieten? Das sollten Sie früh genug tun, die Nachfrage ist riesig. Welches Reisemobil sollte es also sein? Als Anfänger empfiehlt es sich, Erfahrungen zu sammeln, bevor Sie zuschlagen. Es muss nicht sofort ein Wohnwagen oder Wohnmobil sein, dass Sie kaufen. Besser ist es, Vergleiche und Erfahrungen zu sammeln. So fällt es Ihnen leichter, herauszufinden, welcher Campingtyp Sie sind. Dann geht es an die Routenplanung.

Wohin darf die Camping Reise gehen?

Als Einsteiger haben Sie noch nicht viele Erfahrungen mit der Routenplanung gesammelt. Wenn Sie mit der ganzen Familie und Kindern unterwegs sind, werden Sie höchst wahrscheinlich ein Ziel ansteuern, dass sämtliche Ausstattungsschwierigkeiten bietet. Was die Campingplatzausstattung betrifft, so bevorzugen Kinder ein gutes Unterhaltungsprogramm. Dasselbe trifft natürlich auch auf die Eltern zu. Sie möchten vielleicht einen Zugang zum Meer, sowie ein Swimmingpool und einen netten kleinen Spielplatz noch dazu. Genau dafür gibt es Familiencampingplätze. Auch ein WLAN Campingplatz ist empfehlenswert, wenn Sie mit der ganzen Familie einige Tage bleiben. So können Sie zum Beispiel jederzeit nach dem Wetterbericht schauen und müssen dafür nicht extra Gebühren für das Internet zahlen. Heutzutage verfügt fast jeder über Campingplatz über ein einen Internetzugang. Ein WLAN Campingplatz bietet Ihnen meist auch einen gesicherten Internetzugang mit einem Passwort. Dieses erhalten Sie direkt bei der Ankunft.

Übernehmen Sie sich bei der Routenplanung übrigens nicht, damit kein Frust aufkommt. Es kann sein, dass Sie in einen Stau geraten, was Ihre gesamte Reiseplanung verschiebt. Das ist sowohl in Deutschland, als auch in den angrenzenden Nachbarländern oft der Fall, denn gerade zur Ferienzeit kommt es oft zu einem riesigen Stau. Trotzdem sollten Sie einige Puffer mit einplanen, wenn es um die Reiseroutenplanung geht. Bestimmt planen Sie in wärmere Gefilde zu fahren, wenn Sie campen. Meist findet die Campingreise zur warmen Jahreszeit statt. Trotzdem sollten Sie sich auch gegen eventuelle Kälte und Nässe rüsten, denn der perfekte Sonnenschein ist nicht immer garantiert.

Die schönsten Reiseziele für Camping Einsteiger

Nehmen Sie sich Zeit, wenn Sie Ihre Internetrecherche beginnen, um die schönsten Campingziele herauszufinden. Zu den beliebtesten Varianten gehören sowohl die Niederlande, als auch Österreich, Dänemark, Italien und Frankreich. Haben Sie schon einmal Campingurlaub in Kroatien gemacht? Auch dieses Land gilt als anfängerfreundlich. Dort fühlenSie sich als Neuling sofort wohl, weil Sie weder bei der Anreise, noch bei Ihrem Campingurlaub selbst große Probleme haben werden. Wildes Camping ist übrigens in den meisten Ländern verboten. Wenn Sie also wirklich in der freien Naturcampen wollen, sollte dafür eine Erlaubnis vorliegen. Ansonsten dürfen Sie mit Strafen rechnen. Das sollten Sie vermeiden. Bedenken Sie auch, dass Sie beim Campen in der freien Natur meistens auch Internetprobleme haben.

 

Reise
Die 5 besten Attraktionen in Düsseldorf
Reise
Die 5 besten kostenlosen Aktivitäten in Dortmund
Reise
Schweden: Die 5 besten schwedischen Inseln, die Sie diesen Sommer besuchen müssen