Lifestyle

Wie kreiere ich meinen Traumkörper? – Die besten Tipps für mehr Muskelmasse


Im Fitnessstudio finden Sie viele geführte Geräte, damit Sie auch die korrekten Bewegungen für den Muskelaufbau machen können. Trotzdem ist es besser, freie Gewichte zu wählen. Diese freien Hanteln sind zum Beispiel viel effizienter, als Maschinen im Vergleich. Sie selbst müssen auf die korrekte Ausführung und die Balance beim Training achten. Wählen Sie das Gewicht immer passend zu Ihrem aktuellen Trainingszustand.

Kombinieren Sie das Gewichtheben mit Übungen, gute Beispiele sind:

  • Kreuzheben
  • Kniebeugen
  • Liegestütze

Wenn Sie einen muskulösen Körper möchten, bedeutet das:

  • Konsequenz
  • Training
  • richtige Ernährung

Für die Gewichtszunahme und mehr Muskelmasse bedeutet das, dass Sie mehr essen sollten. Nehmen Sie mehr Kalorien auf, als der Körper verbrennt. Es sollten aber auch die richtigen Kalorien sein. Wie sieht es mit den passenden Nahrungsergänzungsmitteln dazu aus?

Mehrere Mahlzeiten am Tag

Es reicht nicht, wenn Sie nur dreimal am Tag essen und das Ganze sich aus Frühstück, Mittagessen und Abendessen zusammensetzt. Viel wichtiger ist es, mehrere Mahlzeiten einzunehmen. Es sollten mindestens fünf Mahlzeiten am Tag sein. Zwischendurch sollten Sie warm essen, Proteine sind ganz besonders wichtig.

Gute Lebensmittel auswählen

Im Alltag fällt es Ihnen vielleicht schwer, immer zu den richtigen Fetten zugreifen und wenige Kohlenhydrate zu wählen. Das ist aber wichtig, wenn Sie den richtigen Kalorienüberschuss für eine Muskelmassezunahme wählen. Setzen Sie daher auf Vollkornnudeln und viele proteinhaltigen eiweißhaltige Lebensmittel. Nüsse können zwischendurch als Snack verwendet werden.

Maximales Protein

Haben Sie gewusst, dass die Muskeln sich hauptsächlich aus Eiweiß zusammensetzen? Sie benötigen das Protein oder das Eiweiß, damit Sie an Muskelmasse und Gewicht zulegen können. Achten Sie auf die Pausen zwischen den Trainingseinheiten. Wählen Sie die richtigen Proteinquellen. Das können sein:

  • Eier
  • Fisch
  • rotes Fleisch

Wenn das nicht möglich ist, können auch diverse Ergänzungsmittel beitragen. Nahrungsergänzungsmittel gibt es viele auf dem Markt. Stellen Sie genaue Fragen, bevor Sie zu einem Nahrungsergänzungsmittel greifen. Neben Proteinen sollten Sie auch das enthaltene Glutamin nicht unterschätzen.

Protokoll führen

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie nicht an Muskelmasse zulegen, sollten Sie den Grund kennen. Erforschen Sie Ihren eigenen Körper und führen Sie Tagebuch über die tägliche Kalorienaufnahme. So können Sie sicherstellen, ob Sie genug Kalorien aufnehmen.

Was hilft am besten? Es gibt Übungen, die für eine maximale schnelle Gewichtszunahme am besten helfen. Dazu gehören Übungen mit Freihanteln, Kreuzheben und Kniebeugen. So können Sie den maximalen Muskelaufbau erzielen.

Konsequenz ist Trumpf

Es hilft alles nichts, wenn Sie nicht konsequent dabei bleiben und einen guten Plan verfolgen. Deshalb sollten Sie mindestens viermal in der Woche zum Training im Fitnessstudio gehen und Ihre Ziele festlegen. Achten Sie auch darauf, dass diese Ziele erreichbar sind.

Den Fortschritt verfolgen

Am Anfang kann es sein, dass Sie relativ viele Fortschritte machen. Sie selbst sind der Erste, der das erkennen kann. Es kann sein, dass einmal Rückschritte zu vernehmen sind. Das können Sie auf der Waage schnell bemerken. Es dauert mehrere Monate, bis Sie die ersten Verbesserungen mit dem Auge visuell erkennen können. Zwischendurch sollten Sie sich immer wieder daran erinnern, genug Proteine zu essen.

 

Lifestyle
3 Schnelle Tipps zum Muskelaufbau, die von der Wissenschaft unterstützt werden
Lifestyle
Die Angst vor dem Scheitern – weshalb Beziehungen oft eine Herausforderung sein können
Lifestyle
Minivan vs. SUV: Welcher ist der richtige für Sie?