Reise

So wird das Campen zu einem unvergesslichen Erlebnis


Planen Sie tatsächlich, zum ersten mal in Ihrem Leben campen zu geben? Vielleicht haben Sie schon etwas mit Freunden organisiert und möchten dieses Mal nicht im Hotel übernachten. Als Anfänger sollten Sie einige Tipps und Tricks beachten, damit das Camping  gleich am Anfang zum vollen Erfolg wird. So haben auch Sie eine Chance auf den Traumurlaub und werden keine bösen Überraschungen beim Campen erleben. Wenn Sie folgende Ratschläge beherzigen, können Sie die schlimmsten Fehler automatisch vermeiden.

Welches Transportmittel darf es sein?

Treffen Sie Ihre grundlegende Entscheidung, ob es sich um einen kompletten Wohnwagen oder um ein Wohnmobil handeln sollte, mit dem Sie in der Zukunft beim Camping unterwegs sein möchten. Sehen Sie sich dafür sämtliche Vorteile und Nachteile ganz genau an. Es gibt nämlich einen Riesenunterschied zwischen dem Campen mit einem Wohnwagen und mit einem Wohnmobil. Diese beziehen sich nicht nur auf die Anschaffungskosten, sondern auch auf die Unterhaltskosten und auf dem Komfort, bzw. auf die Funktionen. Zum Beispiel ist es vorteilhaft, dass Sie den Wohnwagen bei Bedarf jederzeit abkoppeln können, wenn Sie am Campingplatz ankommen.

Mit dem Pkw können Sie dann individuell und flexibel unterwegs sein. Das ist zum Beispiel mit dem Wohnmobil nicht möglich. Andererseits haben Sie mehr Möglichkeiten, um das Wohnmobil abzustellen, wenn Sie dieses quasi parken. Gleichzeitig haben Sie aber immer Ihre Wohngelegenheit dabei. Umso wichtiger ist es, dass Sie sich in Ruhe entscheiden, was es sein soll und was nicht. Wenn Sie die Sache einmal ausprobieren möchten, lohnt es sich auf jeden Fall, wenn Sie ein Wohnmobil mieten. So können Sie die Sache einmal in Ruhe ausprobieren.

Die Route gut planen

Als Campingeinsteiger sollten Sie vor allem die Route gut planen, wenn es in den Campingurlaub geht. Dafür gibt es spezielle Karten, bzw. Webseiten für Camping Anfänger. Bestimmt möchten Sie nicht ewig im Stau stehen, Sie sollten auch die typischen Ferien Stoßzeiten vermeiden. Dasselbe gilt natürlich auch für das Klima und das Wetter, wenn Sie sich auf Reisen begeben. Beim Camping sind Sie nämlich höchstwahrscheinlich immer draußen. Haben Sie sich schon ein Reiseziel überlegt? Nicht umsonst ist Camping Italien so beliebt, denn das Land hat viel zu bieten. Auch als Anfänger sind Sie dort bestens aufgehoben, Sie können sogar Sonne und Strand am Meer genießen. Dafür sollten Sie aber auch den richtigen Anfänger Campingplatz auswählen.

Grundsätzlich ist aber immer der Weg das Ziel, wenn es in den Campingurlaub geht. Möchten Sie es luxuriös oder lieber doch minimalistisch? Es gibt durchaus luxuriöse Campingplätze, aus denen Sie aussuchen können. Dann sieht es aber auch mit den Preisen und den Gebühren für die Miete des Campingplatzes etwas teurer aus. Auf jeden Fall lohnt es sich deshalb, wenn Sie Ihr Budget für den Campingurlaub gut planen.

Lieber nicht wild campen

Obwohl es eine sehr romantische Vorstellung ist, sollten Sie das wilde Campen vermeiden. Ansonsten drohen hohe Geldstrafen. Es ist also nicht erlaubt, irgendwo in der freien Natur die Zelte aufschlagen, bzw. mit dem Wohnwagen oder mit dem Wohnmobil zu campen. Ansonsten werden Sie garantiert Probleme haben. Am Anfang empfiehlt es sich deshalb, eine gute Anlage auszuwählen, um die ersten Camping Erfahrungen dort zu sammeln.

Reise
Schweden: Die 5 besten schwedischen Inseln, die Sie diesen Sommer besuchen müssen
Reise
Die 5 besten kostenlosen Aktivitäten in Dortmund
Reise
Die 5 besten Attraktionen in Düsseldorf