Haus & Garten

Reis als wichtiges Grundnahrungsmittel richtig zubereiten


Ganz bestimmt können Sie sich die Küche ohne Reis gar nicht vorstellen, dieser ist eine wichtige Beilage. Reis gehört mittlerweile fast auf jeden Speiseplan auf der ganzen Welt. Haben Sie gewusst, dass in Reis auch Mineralstoffe und Vitamine enthalten sind? Mittlerweile gibt es sehr viele unterschiedliche Sorten, Sie können nicht nur im Supermarkt, sondern auch beim Discounter einkaufen. Dort haben Sie meistens die Wahl aus unterschiedlichen Varianten. Meist sind es folgende drei Ausführungen:

  • Rundkorn
  • Mittelkorn
  • Langkorn

Je nachdem, für welche Art der Zubereitung Sie den Reis kaufen, haben Sie eine riesige Auswahl. Welches Gericht möchten Sie also mit dem Reichs perfekt zaubern? Es gilt, die wichtigsten Unterschiede zu berücksichtigen, wenn Sie den Kochtopf mit dem Reis aufsetzen. Möchten Sie wissen, wie Sie den perfekten Reis zubereiten?

Die beste Qualität auswählen

Achten Sie beim Kauf auf beste Qualität, denn nicht jede Reissorte ist dieselbe. Reis darf zwar in größeren Mengen eingekauft werden, weil sich das Getreide länger hält, trotzdem sollten Sie immer auf gute Qualität Wert legen. Nur so können Sie sicher sein, dass der Vitamingehalt und auch alle anderen wertvollen Mineralstoffe erhalten bleiben.

Die richtige Reiszubereitung

Es kann tatsächlich sein, dass Sie den Reis bisher falsch zubereitet haben. Sie müssen dafür nämlich Salzwasser verwenden. Zu den gängigen Methoden der Zubereitung gehören folgende zwei:

  • Quellen lassen
  • Kochen

Wenn Sie sich also dazu entschließen, den Reis quellen zu lassen, verwenden Sie dafür die doppelte Menge an Salzwasser. Sie kochen das Wasser mit dem Reis nur kurz auf, anschließend schalten Sie auf die kleinste mögliche Stufe. Nun nimmt das Getreide das Wasser langsam auf, es kommt zum Aufquellen. So können Sie dafür sorgen, dass die meisten hochwertigen Inhaltsstoffe im Reis erhalten bleiben.

Bei der weiteren zweiten Methode kochen Sie den Reis so ähnlich wie Nudeln ebenfalls in reichlich Salzwasser. Achten Sie darauf, dass Sie den Reis anschließend abgießen. In diesem Fall geht das Reiskochen zwar schneller, die gesunden Inhaltsstoffe gehen aber durchaus Abgießen des Wassers verloren.

Die feinsten Reissorten

Bestimmt haben Sie eine Lieblingsmarke, auf welche Sie gerne zurückgreifen, wenn Sie Reis kochen. Wahrscheinlich handelt es sich um den typische Langkornreis. Sollten Sie zu besonders gesunden Variante in Form von Naturreis greifen, dürfen Sie weitere 30 Minuten zum Kochen mit einberechnen. Der Geschmack ist nussig, bzw. körnig. Es gibt auch vorbehandelten Reis, der zum Teil schon gekocht wurde, wenn Sie diesen als solchen kaufen.

Im Durchschnitt müssen Sie dann nur noch mit einer Kochzeit von ca. 20 Minuten rechnen. Diese Variante müssen Sie also nicht so lange kochen, wie alle anderen. Trotzdem bleiben alle wichtigen Nährstoffe dabei erhalten. Unterscheiden Sie auch noch zwischen so genanntem Wildreis und weißem Reis.

Leckere Rezepte

Wenn Sie ein ganz besonderes Rezept ausprobieren wollen, weil Sie Reis gerne essen, dann darf es das Djuvec Reis Rezept sein. Damit kommen Sie garantiert gut an, wenn Sie Ihre Gäste mit einem leckeren Reisgericht überzeugen möchten. Auf der nächsten Geburtstagsparty oder auf dem nächsten Gartenfest machen Sie damit garantiert die besten Punkte im Zusammenhang mit der beliebtesten Beilage in Form von Reis.

Haus & Garten
Der perfekte Anlass für Blumen
Haus & Garten
Die großen Vorteile des Habens Ihres eigenen Hauptsaunainstallationssatzes
Haus & Garten
24-Stunden-Schlosserei-Notdienste: was taugen sie?