Lifestyle

Gründe, weshalb Actionfilme so beliebt sind


Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, weshalb Actionfilme so beliebt sind? Viele Menschen sind von Gewalt im Film regelrecht fasziniert. Actionfilme sind meistens für die Spezialeffekte und beeindruckenden Stunts bekannt. Genau das ist es, was den Zuschauer fesselt. Viele begeben sich dafür ins Kino oder machen sich den Abend frei, um Actionfilme zu sehen. Zahlreiche dieser Filme neigen auch zu einer Handlungslinie, wie zum Beispiel einem guten und einem bösen Charakter. Oft kommt es zu beeindruckenden Explosionen und Kampfszenen.

Streifen aus Hollywood

Auch für Produzenten sind Actionfilme immer schon eine sichere Seite Sache gewesen, um die Zuseher ins Kino zu bekommen, bzw. vor den Fernseher. Es ist verblüffend, zuzusehen, wenn Gebäude einstürzen oder Fahrzeuge in einen Unfall geraten. In Actionfilmen dreht sich meistens alles ums Überlebenund einen Einblick dazu. Eine spektakuläre Darstellung besonderer Ereignisse wird von den Zuschauern erwartet. Deshalb gibt es unterschiedliche Optionen, Actionfilme besonders wirken zu lassen. Dazu zählen beispielsweise:

  • Nahaufnahmen
  • Kontinuitätsbearbeitung
  • Zeitlupe

So wird der Action Film noch spannender. Grundsätzlich sieht sich niemand diese Filme an, um sich wirklich zu entspannen. Vielmehr ist das Gehirn während solcher Filme aufmerksam und aktiv. Das Gehirn erkennt keinen Unterschied, ob es sich um einen Film oder um die Realität handelt.

Das menschliche Gehirn

Haben Sie gewusst, dass Ihr Gehirn alle Informationen so verarbeitet, als wäre es die Realität? Auch die Verbindung mit Rollenbildern ist ausschlaggebend bei erfolgreichen Filmen dieser Art. Als Zuseher genießen Sie eventuell auch Szenarien, in denen kurzzeitig Stress erzeugt wird, Sie behalten aber die vollständige Kontrolle beim Zusehen. Es ist die kurzfristige Aufregung, welche den Reiz ausmacht. Haben Sie auch das Gefühl, dass Sie mit dem Helden gemeinsam unterwegs sind, wenn Sie sich ein Action Film ansehen?

Sie fühlen die Emotionen, wie zum Beispiel Aufregung, Glück oder Schmerz. Actionfilme müssen immer einen Bösewicht haben, das ist quasi die eiserne Regel dazu. Der Held löst eine schier unmögliche Aufgabe und überwindet Hindernisse, um eventuell sogar die Geliebte zu gewinnen. Nachdem Sie sich solch einen Film angeschaut haben fühlen Sie sich vertraut und richtig gut.

Den Stress kontrollieren

Grundsätzlich kontrollieren Sie quasi Ihren Stress selbst, wenn Sie ein Fan von Actionfilmen sind. Sie haben immer die Kontrolle und freuen sich über das kurzzeitige Erlebnis. Sie können das quasi mit einer Achterbahnfahrt vergleichen. Es ist der Kick, den Sie brauchen. Wenn Sie gute Actionfilme regelmäßig schauen wollen, sollten Sie sich um einen guten Streaming Dienst kümmern. Ein gutes Beispiel ist Netflix. Haben Sie schon die Absentia Serie für sich entdeckt?

Eine ganz eigene Fluchtumgebung

Durch diese Art Film erhalten Sie quasi eine ganz eigene Fluchtumgebung in einer anderen Ebene. Sie identifizieren sich mit dem Helden im Actionfilm und werden Teil davon. Das können Sie eventuell sogar daran erkennen, dass Sie eine ganz andere Körpersprache haben, wenn Sie solche Filme gesehen haben. Die Voraussetzung ist natürlich, dass es wirklich ein guter Film gewesen ist. Sie strotzen danach geradezu vor Selbstvertrauen und Mut. Das geschieht, weil Sie sich mit dem Helden identifizieren, der das Böse vernichtet hat.

 

IT
Erfolgreich auf Instagram durchstarten
Lifestyle
Die 5 top Geheimtipps von modebewussten Frauen
Lifestyle
Ideale Kleidung für kalte Nächte