Medizin

Die Bedeutung regelmäßiger Finanzkontrollen bei Demenz


Die Verwaltung der Finanzen für ein Elternteil oder einen älteren geliebten Menschen mit Demenz kann eine Herausforderung sein. Es ist wichtig, regelmäßig finanzielle Überprüfungen durchzuführen, um sicherzustellen, dass Sie eine effektive Budgetierung vornehmen, wenn sich Pflegebedürfnisse und Finanzen ändern.

Demenz ist eine emotionale Erkrankung für alle Beteiligten. Die finanzielle Verantwortung für eine ohnehin schon schwierige Situation zu übernehmen, kann die Frustration erhöhen. Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass Sie Ihre Sorgfaltspflicht einhalten, um sicherzustellen, dass die juristischen Dokumente im Voraus vorbereitet werden. Dies wird Ihrer Familie helfen, nicht nur fundiertere Entscheidungen zu treffen, sondern auch das finanzielle Vermögen zu schützen, da sich die Pflegebedürfnisse Ihrer Lieben ändern und die Finanzen neu bewertet werden müssen.

Schutz eines Elternteils oder Senior Liebenden mit Demenz

Vorausplanung wird helfen, eine Menge Stress abzubauen, wenn Ihr geliebter Mensch seine Finanzen nicht mehr verwalten kann. Wenn möglich, organisieren Sie sich vorzeitig, um sicherzustellen, dass jemand eine dauerhafte Vollmacht oder die Befugnis hat, finanzielle Entscheidungen im Namen Ihres geliebten Menschen zu treffen, wenn er oder sie unfähig wird.

Wenn Sie keine rechtlichen Vorgaben im Voraus bearbeitet bekommen, wird es viele rechtliche Reifen für Ihre Familie geben, die nicht nur mehr Mühe und Zeit in Anspruch nehmen, sondern auch die Emotionen während einer bereits intensiven Phase der Gesundheitskosten erhöhen werden.

Hier sind die Dokumente, die Sie wollen, um in Ordnung zu bringen mit Hilfe eines lokalen zugelassenen Altenpflege-Anwalt, der die Gesetze und Vorschriften des jeweiligen Staates versteht:

1. Eine dauerhafte Vollmacht.

Eine Vollmacht gibt Ihnen die Befugnis, finanzielle Entscheidungen für jemand anderen zu treffen, wie z.B. den Verkauf eines Hauses, die Unterzeichnung von Schecks zur Zahlung von Rechnungen oder die Bearbeitung von Steuererklärungen. Im Gegensatz zu einer Generalvollmacht bleibt eine dauerhafte Vollmacht bestehen, wenn die Person, für die Sie Entscheidungen treffen, unfähig wird und keine Entscheidungen für sich selbst treffen kann. Eine reguläre Vollmacht endet, wenn die Person, die die Vollmacht erteilt hat, unfähig wird.

2. Gesundheitswesen Vollmacht.

Dies ist im Wesentlichen eine Vollmacht für medizinische Entscheidungen. Es ermöglicht Ihnen, Entscheidungen über Ärzte, Behandlungen und andere gesundheitsbezogene Angelegenheiten zu treffen.

3. Patientenverfügung.

Auch bekannt als eine Vorabanweisung für die Gesundheitsversorgung, ein Patientenverfügung lässt Ihren Liebsten die medizinische Behandlung bestimmen, die er oder sie am Ende des Lebens wünscht – oder nicht wünscht -.

4. Aktualisiertes Testament.

Ein Testament bestimmt, was mit dem Vermögen Ihres Familienmitglieds nach dessen Tod geschieht.

Durchführung regelmäßiger Finanzkontrollen

Sobald Sie die rechtliche Autorität haben, um mit den Finanzen Ihrer Eltern oder älteren Lieben umzugehen, müssen Sie proaktiv sein, um sicherzustellen, dass Sie regelmäßige Finanzprüfungen durchführen.

Wenn Sie Eltern in der Seniorenbetreuung haben, ist es wichtig, nicht nur ihre Pflege neu zu bewerten, sondern auch regelmäßig die Finanzen zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie eine effektive Budgetierung durchführen.

Dies wird immer wichtiger, da ein älterer Angehöriger von betreutem Wohnen oder unabhängiger Pflege zu intensiverer Pflege, wie z.B. Gedächtnispflege, übergeht.

Medizin
Die Popularität von CBD ist am aufblühen. Aber was ist das Cannabisextrakt, genau?
Medizin
7 Schritte, um die Kontrolle über Ihren Ruhestand zu übernehmen
Medizin
Papst Franziskus legalisiert Euthanasie in Italien