Lifestyle

Die Angst vor dem Scheitern – weshalb Beziehungen oft eine Herausforderung sein können


Hatten Sie schon einmal eine Beziehung, die gescheitert ist? Dann ist das für Sie vielleicht eine unangenehme Erfahrung gewesen. Das genau kann Sie aber davor hindern, eine neue Beziehung einzugehen. Wenn Sie Angst davor haben, dass die neue Beziehung scheitert, sind Sie automatisch dadurch gehemmt. So können Sie unmöglich einer neuen Person vertrauen. Das Vertrauen ist aber die Grundvoraussetzung für eine gute Beziehung. Sind Sie vielleicht in der letzten Beziehung betrogen worden oder gab es ähnliche unangenehme Situationen? Vielleicht tragen Sie die Lasten immer noch weiter.

Die Oberflächlichkeit der heutigen Gesellschaft

Auch die Oberflächlichkeit der heutigen Gesellschaft kann ein guter Grund dafür sein, dass es so schwierig ist, Beziehungen zu führen, bzw. den Menschen fürs Leben zu finden. Viele Menschen haben relativ fragwürdige Werte, bzw. wird oftmals davon ausgegangen. Möchten Sie tatsächlich Ihr Leben mit jemandem verbringen, der sich nur für Ihr Aussehen interessiert? Oberflächlichkeiten dürfen Sie beiseitelassen.

Weshalb sind so viele Menschen in einer schlechten Beziehung?

Befinden Sie sich selbst in einer schlechten Beziehung, bzw. sind Sie mit Ihrem Partner unglücklich? So geht es sehr vielen anderen Menschen auch. Sie werden überrascht sein, wie viele davon betroffen sind. Dabei spielt zum Beispiel unter anderem auch die wechselseitige Abhängigkeit eine maßgebliche Rolle. Die Gründe für unglückliche Beziehungen sind individuell.

Viele Menschen halten an solchen unglücklichen Beziehungen aber trotzdem fest. Besonders oft ist ein geringes Selbstvertrauen ein typischer Grund, manche haben auch einfach nur Angst und trauen sich nichts Neues zu. Fühlen Sie sich auch davon betroffen? Ein Grund mehr, sich auf dem seitensprung69.de Portal umzusehen.

Die Angst davor, allein zu sein

Wenn Sie auch ein Mensch sind, der davor Angst hat, allein zu sein, sind Sie mit dieser Ansicht schon mal nicht allein. Was genau brauchen Sie wirklich, damit Sie glücklich sind? Wissen Sie, was Sie für ein Vorbild seitens Ihrer Eltern hatten?

Die destruktiven Elemente einer Beziehung

Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass es Unterschiede zwischen destruktiven Beziehungen und unglücklichen Beziehungen gibt. Haben Sie das Gefühl, dass Ihr Partner Sie nicht Wert schätzt? Sind Sie sicher, dass Sie die Situation nicht fehlinterpretieren?

Gute Gespräche sind essenziell

Vergessen Sie niemals, wie wichtig eine gute Kommunikation und gute Gespräche miteinander in der Beziehung sind. Gehen Sie immer davon aus, dass auf der ganzen Welt viel Streit existiert. Streit und Konflikte gehören zu Beziehungen zu dazu. Schwer wird es nur, wenn Sie nicht darüber reden und Ihre Bedürfnisse nicht mitteilen. Sprechen Sie über Ihre Gefühle. Beide sollten in der Beziehung die Signale des anderen korrekt deuten können. Fühlen Sie sich hilflos oder wünschen Sie sich etwas mehr Mitgefühl? Haben Sie Angst?

Streitsüchtig nach mehr Reibung

Es gibt Paare, die in einer Beziehung tatsächlich unendlich viel Reibung brauchen, der Streit muss einfach sein. Die ständige Reibung ist quasi Voraussetzung, dass überhaupt eine Beziehung existiert. Der Grund dafür ist einfach. Es ist nicht nötig, sich mit den eigenen Problemen auseinanderzusetzen, wenn es immer wieder einen Konflikt in der Beziehung gibt.

Unterstützung durch eine Therapie bei schlechten Beziehungen

Warten Sie nicht zu lange, bis Sie sich helfen lassen. Sie können sich bei einer Therapie Unterstützung suchen, um den Leidensdruck zu mindern. Wenn Sie in einer schlechten Beziehung sind, sollten Sie eine therapeutische Sitzung buchen. Dort reden Sie mit einem Experten. Sie werden erkennen, in welcher Situation Sie tatsächlich stecken, wenn es um die Partnerschaft geht.

Lifestyle
Die Tradition des hässlichen Weihnachtspullovers
Lifestyle
3 Möglichkeiten, um online fern zu sehen
Lifestyle
Einfache Tipps für die Weihnachtsdekoration