Medizin

3 Krankheiten, die sich Ihre Kinder in der Schule einfangen könnten


 

Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlich Krankheiten und Krankheitsbildern. Die Verbreitung dieser hängt immer von der Infektionsart und dem individuellen Ansteckungsgrad ab. Besonders schnell können Krankheiten in der Schule verbreitet werden. Die Ansteckungsgefahr ist dort sehr hoch. Im folgenden Text werden die drei häufigsten Krankheiten, die sich Ihre Kinder in der Schule einfangen können dargestellt. Sie helfen Ihnen, Ihre Kinder rechtzeitig vorzuwarnen und Sie auf bestimmte Dinge achten zu lassen.

Magen DarmMagen Darm Erkrankungen sind auf Platz Eins, wenn es um die schnelle Verbreitung einer Krankheit in der Schule geht. Sie ist eine bakterielle Erkrankung, die schon durch das Berühren von Gegenständen, die von der infizierten Person stammen, auf eine andere übertragen werden können. Gerade in der Schule ist Magen Darm ein weit verbreitetes Problem. Stecken die Bakterien noch in der betroffenen Person, kann selbst mangelnde Hygiene zum einfangen eines Magen Darm Infekts führen. Schon das Vergessen des Händewaschens oder das Trinken aus der selben Trinkflasche kann zu einer Ansteckung führen.

Windpocken

Die Windpocken sind auf Platz 2 der Krankheiten, die sich Ihre Kinder schnell in der Schule einfangen können. Sie bleibt oft lange bei den betroffenen Kindern unbemerkt und führt somit zu einer unbewussten und gleichzeitig schnellen Übertragung auf andere Kinder. Die Ansteckung bei Windpocken kann bereits durch kleine Speichelbläschen erfolgen. Auch durch das Berühren des befallenen Körpers ist die Übertragung unvermeidbar. Gerade in der Schule, wo die Kinder so nah bei einander sitzen und miteinander reden, ist die Ansteckungsgefahr enorm hoch. Da die Windpocken eines der meist verbreitetsten der Kinderkrankheiten sind, machen sie sie Ansteckungsgefahr noch viel höher. Aber auch die schnelle und hartnäckige Art und Weise, wie diese Krankheit auf andere Kinder übertragen werden kann, macht die Krankheit so gefährlich.

Grippe

Zu den Top 10 der Krankheiten, die Ihre Kinder sich schnell in der Schule einfangen können gehört natürlich auch die alt bekannte Grippe. Sie verursacht Fieber, Schüttelfrost und ein allgemeines Unwohlsein. Auch diese Krankheit entsteht durch mangelnde Hygiene und Bakterien. Ist ein Kind von der Gruppe betroffen und besucht trotz der Krankheit die Schule werden die anderen Kinder auf schellen weg mit infiziert. Die Grippe ist eines der meist verbreitetsten Ansteckungskrankheiten. Sie ist durch Ihre hartnäckigen Bakterien ein extrem höher Faktor für eine Infektion der Kinder anderen Kinder in der Schule.

Fazit

Diese 3 Krankheiten sind die Top 3 der Krankheiten, die sich Ihre Kinder schnell in der Schule einfangen können. Egal ob Sie durch Speichel oder mangelnde Hygiene übertragen werden, sind die Kinder mit einer Betroffenen Person in der Schule, werden Sie sich höchstwahrscheinlich anstecken. Werden sämtliche Hygiene- Maßnahmen eingehalten, kann das Einfangen dieser Krankheiten in der Schule vermieden werden. Wenn sie bemerken, dass Ihr Kind von Magen- Darm, Windpocken oder auch der Grippe befallen ist, tun Sie sich und den anderen Kindern den Gefallen und lassen es Zuhause. Diese schnelle Handlung kann eine Verbreitung der Krankheit verhindern.

Medizin
Worauf kommt es bei einer gesunden Ernährung an?
Medizin
5 Gewohnheiten von Menschen, die sich im Alter gut halten